6x11 - 4:00pm-5:00pm

Weitergeleitet von „6x11“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tag 6: 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

    Inhalt

    Gredenko hat mit seinen Leuten auf einem abgelegenen Flugzeugfriedhof sein Lager aufgeschlagen. Er erhält einen Anruf von Fayed, der ihm mitteilt, dass er und seine Leute auf dem Weg zum Treffpunkt sind. Gredenko informiert ihn über den Zeitplan und das es noch zirka drei Stunden dauern wird, bis alles startbereit ist. Fayed zeigt sich enttäuscht darüber, dass die Vorbereitungen so lange dauern. Gredenko ist von Fayed ziemlich genervt. Es würde ihm absolut nichts ausmachen, wenn sich die Araber und der Westen gegenseitig zerstören würden.

    Als der Botschafter, mit dem Wayne Palmer bereits vor ein paar Stunden über Hamri Al-Assad gesprochen hatte, im Bunker unterhalb des Weißen Hauses eintrifft, wird er vom Präsidenten in Empfang genommen. Wayne stellt ihm Assad vor, doch der Botschafter zeigt sich wenig erfreut darüber, ihn zu sehen. Der Präsident unterrichtet ihn über die geplante Fernsehansprache von Assad. Der Botschafter muss zugeben, dass die Idee nicht schlecht ist und Assads Appell an die muslimische Bevölkerung zur Mithilfe bei der Suche nach den Atomsprengköpfen erfolgreich sein könnte. Wayne fordert den Botschafter auf, mit dem Ministerpräsidenten seines Landes zu sprechen, damit dieser Assads Rede öffentlich unterstützt. Der Botschafter gibt ihm zu verstehen, dass sein Ministerpräsident daran wohl kein Interesse haben wird, doch Wayne Palmer macht ihm schnell sehr deutlich, welche militärischen Mittel ihm zur Verfügung stehen, sollte der Ministerpräsident ablehnen, die Vereinigten Staaten im Kampf gegen den Terrorismus zu unterstützen.

    Buchanan erhält von Jack einen Anruf und erfährt zu seiner Überraschung, dass Präsident Logan seine Hilfe bei der Suche nach Gredenko angeboten hat. Er erklärt Jack, dass Logan sich in seinem Feriendomizil in Hidden Valley aufhält und dort unter Hausarrest steht. Jack ist fassungslos, als er erfährt, dass Logan es nach seiner Amtsenthebung geschafft hat, einem Gefängnisaufenthalt zu entgehen und die Bevölkerung nicht einmal davon erfahren hat, dass er in das Komplott mit dem Nervengas verwickelt war und für den Tod von David Palmer Verantwortung trägt. Vor dem Hotel trifft Jack auf Marilyn und Josh. Er bittet sie, mit den eben eingetroffenen Agenten zur CTU zurückzufahren, während er sich mit einem Helikopter aufmacht, um Charles Logan einen Besuch abzustatten.

    Reed empfängt Bruce Carson am Eingang des Bunkers und bringt ihn durch die Sicherheitsprüfung. Der Agent am Metalldetektor prüft den Inhalt seines Aktenkoffers und lässt ihn anschließend passieren. Reed bringt Carson zu dem Heizungsraum, in dem er Tom Lennox gefesselt und mit einem Klebeband über dem Mund zurückgelassen hat. Er erklärt Carson, dass Lennox den Secret Service alarmieren wollte. Reed ist sich nicht sicher, ob Lennox bereits von Anfang an gegen den Plan war, oder ob er erst später seine Meinung geändert hat. Carson erklärt Reed, dass sie sich um Lennox kümmern werden müssen. Ein "Selbstmord" wäre seiner Meinung nach die unverfänglichste Möglichkeit ihn auszuschalten. Reed Pollock ist entsetzt über den Vorschlag. Er versucht, Carson die Sache auszureden und vertritt die Meinung, dass Tom seine Meinung ändern wird, wenn erst einmal Noah Daniels der neue Präsident ist. Tom Lennox beobachtet die beiden während des Gesprächs. Mit Entsetzen muss er mit ansehen, wie Carson damit beginnt, aus den Utensilien seines Aktenkoffers eine Bombe zu bauen. Die Bombe muss rechtzeitig vor der Fernsehansprache funktionsbereit sein. Wenn sie Assad die Schuld für das Attentat auf Wayne Palmer in die Schuhe schieben wollen, müssen sie einen Moment nutzen, in dem er und der Präsident nahe beisammen stehen. Da der Zusammenbau der Bombe ca. 30 Minuten dauern wird, begibt sich Reed nach draußen, um dafür zu sorgen, dass sich niemand zu intensiv auf die Suche nach Tom Lennox macht.

    Währenddessen beobachtet Chloe in der CTU, wie Morris Schwierigkeiten hat, seine Arbeit schnell und gründlich zu erledigen. Als sie ihn auf einen Fehler aufmerksam macht, reagiert er äußerst gereizt. Als Chloe ihn fragt, ob er seinen Betreuer wegen seinen Alkoholprobleme mittlerweile kontaktiert hat, bestätigt er dies. Chloe hat allerdings nicht den Eindruck, dass das Gespräch etwas gebracht hat. Als Morris einen Augenblick nicht an seinem Platz ist, greift sie nach seinem PDA und notiert sich die Nummer seiner Betreuerin Jeannie. Chloe versucht, Jeannie zu erreichen, erreicht aber nur die Mailbox. Sie hinterlässt ihr eine Nachricht, mit der Bitte um Rückruf.

    Jack hat mittlerweile das Feriendomizil von Logan erreicht und beide stehen sich das erste Mal seit zwei Jahren gegenüber. Jack mustert ihn mit kaltem Blick und ignoriert den Small Talk des früheren Präsidenten. Logan kommt schließlich zur Sache und informiert Jack, dass er über die Suche nach den drei verbleibenden Atombomben bescheid weiß. Jack will von Logan wissen, welche Forderungen er als Preis für seine Hilfe stellen wird. Eine Begnadigung? Logan winkt jedoch ab und beteuert, keine Forderungen stellen zu wollen. Er erklärt Jack, dass er in der Zeit seines Hausarrests zum Glauben zurückgefunden hat und nicht auf einen Hafterlass aus ist. Er will nichts weiter als helfen.

    Logan erklärt Jack, dass der russische Generalkonsul Anatoly Markov mit Gredenko in Verbindung steht und schon früher mit ihm Geschäfte gemacht hat. Die CTU hatte diesbezüglich bereits mit dem Konsulat Kontakt, es hieß allerdings, man würde über Gredenko nicht Bescheid wissen. Jack will die Information sofort an die CTU weiterleiten, damit der Sache nachgegangen wird, doch Logan hält ihn davon ab. Er ist davon überzeugt, dass man auf dem offiziellen Weg an Markov nicht herankommen kann, da dieser viel zu gute Beziehungen in der russischen Regierung genießt. Logan ist allerdings der Meinung, dass Markov ihm die gewünschten Informationen geben wird. Der russische General war an dem Komplott um das Sentox Gas beteiligt, wurde für seine Taten aber nicht belangt, da Logan ihn nie verraten hat. Jack hat kein großes Vertrauen in Logan, doch hat er keine andere Wahl, als auf seinen Vorschlag einzugehen. Jack kontaktiert Wayne Palmer und unterrichtet ihn über den neusten Stand der Dinge. Er erklärt ihm, dass er eine Sondergenehmigung benötigt, um Logans Hausarrest vorübergehend aufzuheben, um gemeinsam Anatoly Markov im Konuslat aufzusuchen. Wayne Palmer ist von der Idee alles andere als begeistert, stimmt der Sache aber schließlich zu.

    Auf dem Flugzeugfriedhof treffen zwei Pritschenwagen ein und Gredenko überprüft die Ladung. Die Fahrzeuge haben eine militärische Kampfdrohne geladen, welche die Atomsprengköpfe an ihre Ziele bringen sollen.

    Nadia spricht Chloe darauf an, dass Morris wiederholt Fehler zu machen scheint. Chloe nimmt ihn in Schutz und behauptet, ihm die Aufgaben so aufgetragen zu haben. Chloe spricht Morris auf Nadias Entdeckung an, aber er behauptet, keinen Fehler gemacht zu haben. Er hätte vorgehabt, die unwichtigen fehlenden Teile des Berichtes später noch nachzuliefern.

    In seinem Schlafzimmer ist Logan dabei, sich auf den Besuch im Konsulat vorzubereiten. Er legt sich einen Anzug mit einer passenden Krawatte zurecht. Während er einen Anstecker mit der amerikanischen Flagge aus einer Schatulle nimmt, wirft er einen Blick auf ein Bild auf der Kommode, welches ihn zusammen mit seiner Frau Martha, aus glücklicheren Tagen zeigt.

    Jack wartet derweil draußen in einem anderen Raum auf ihn. Er hat sich bereits umgezogen und trägt nun einen Anzug, um wie ein Agent des Secret Service auszusehen. Er telefoniert mit Bill, welcher starke Zweifel an Logans Ehrlichkeit hat. Jack ist der Meinung, dass sie keine andere Wahl haben und das Risiko eingehen müssen.

    Chloe erhält einen Rückruf von Jeannie. Als Chloe mit ihr über Morris sprechen will, erklärt diese ihr, dass sie vor drei Jahren ihren Beruf als Betreuerin aufgegeben hat und seitdem keinen Kontakt mehr mit Morris hatte. Chloe ist außer sich und macht sich auf die Suche nach Morris. Auf der Herrentoilette findet sie ihn schließlich. Sie will wissen, warum er sie angelogen hat. Morris ist fassungslos, dass sie ihm einfach so hinterherschnüffelt. Er erklärt ihr, dass er - seit Jeannie ausgestiegen ist - einen neuen Betreuer hat und er schwört darauf, tatsächlich mit ihm telefoniert zu haben. Er schlägt ihr vor, das zu prüfen, wenn sie ihm nicht glauben will. Chloe ist die ganze Sache sehr peinlich und sie entschuldigt sich bei ihm. Nachdem Chloe wieder gegangen ist, zieht Morris die halbleere Flasche Whiskey aus dem Supermarkt aus der Hosentasche. Er blickt die Flasche einen Augenblick an, dann schüttet er die Flüssigkeit in den Abguss des Waschbeckens.

    Nachdem Wayne Palmer die Ausgangsgenehmigung für Charles Logan unterzeichnet hat, erkundigt er sich nach dem Verbleib von Tom Lennox. Er hat ihn schon seit geraumer Zeit nicht mehr gesehen. Er bittet seine Assistentin, nach ihm zu suchen, da er ihn bei Assads Fernsehansprache dabeihaben will.

    Lennox beginnt zu husten und Reed entfernt vorübergehend das Klebeband, das über seinem Mund klebt. Sofort beginnt Lennox auf Reed einzureden, in der Hoffnung, ihn von seinem Vorhaben abbringen zu können. Als Lennox Reed erklärt, dass er von Anfang an gegen Reeds Pläne gewesen ist, klebt Reed ihm das Klebeband wieder über den Mund. Reed erhält einen Anruf von Waynes Assistentin und er behauptet, dass Tom Lennox bereits auf dem Weg sei. Derweil beendet Carson den Bau der kleinen Bombe. Sie befindet sich im inneren eines Diktiergerätes. Carson gibt Reed einen PDA, auf dem dieser den Code zur Aktivierung der Bombe eingeben kann. Da Reed der Einzige ist, der nahe genug an den Präsidenten herankommen kann, hat er nun die Aufgabe, die Bombe an einem möglichst effizienten Platz zu deponieren. Reed versucht, seine Nervosität zu verstecken, als er den Raum betritt, aus dem Assads Rede live ins Fernsehen übertragen werden soll. Unbemerkt schiebt er das Diktiergerät in ein Schubfach im Podium, hinter dem Hamri Al-Assad während der Rede stehen wird. Kurz darauf betreten Wayne Palmer und Assad den Raum. Wayne zieht Reed zur Seite und erkundigt sich nach Lennox. Reed versichert ihm, dass Lennox rechtzeitig zum Beginn der Rede erscheinen wird.

    Tom sitzt immer noch gefesselt im Heizungsraum. Plötzlich bemerkt er die Druckventile an den Rohren, die sich durch den Heizungsraum ziehen. Er streckt sich ein wenig und es gelingt ihm, mit dem Fuß eines der Druckventile so weit zu öffnen, dass der Druck sich verändert und es ertönt eine Sirene. Einen Augenblick später ist aber bereits Carson zur Stelle, der das Ventil wieder schließt. Er droht Lennox, ihn sofort zu töten, sollte er noch einmal auf so eine dumme Idee kommen.

    Reed entschuldigt sich beim Präsidenten, mit dem Vorwand nach Tom Lennox suchen zu wollen. Außerhalb des Übertragungsraumes, tippt er schließlich den Code in den PDA und die Bombe ist aktiviert.

    Assad, der bereits am Podium steht, entdeckt eine braune Flüssigkeit, die aus dem Diktiergerät tropft. Als er schließlich begreift, mit was er es zu tun hat, schreit er eine Warnung und versucht in Deckung zu gehen. Ein Secret Service Agent wirft sich schützend vor den Präsidenten, als die Bombe explodiert. Nach der Explosion stürmen weitere Secret Service Agenten in den Raum und suchen nach dem Präsidenten, welcher blutend und bewusstlos auf dem Boden liegt.



    Kritik / Review

    fehlt.

    Body Count

    16:59: Unbekannte Anzahl von Opfern nach Bombenanschlag auf den Präsidenten (Zahl folgt in der nächsten Stunde)

    Episode Credits

    Drehbuch

    Manny Coto

    Regie

    Tim Iacofano

    US Erstausstrahlung

    26.02.2007

    DE Erstausstrahlung

    28.07.2008

    Hauptdarsteller

    Kiefer Sutherland als Jack Bauer
    Mary Lynn Rajskub als Chloe O'Brian
    DB Woodside als President Wayne Palmer
    James Morrison als Bill Buchanan
    Peter MacNicol als Tom Lennox
    Carlo Rota als Morris O'Brian
    Marisol Nichols als Nadia Yassir

    Gastdarsteller

    Gregory Itzin als Charles Logan
    Michael Reilly Burke als Bruce Carson
    Chad Lowe als Reed Pollock
    Adoni Maropis als Abu Fayed
    Rade Šerbedžija als Dmitri Gredenko
    Alexander Siddig als Hamri Al-Assad
    Rena Sofer als Marilyn Bauer
    William Bumiller als Agent Lowry
    Nancy Cartwright als Jeannie Tyler
    Ajay Mehta als Ambassador
    Evan Ellingson als Josh Bauer
    Jamison Jones als Secret Service Head Dan
    Jolene Kim als Melinda
    Marci Michelle als Marcy Reynolds (als "CTU Worker")
    Dylan Kenin als Victor (als "Gredenko's Programmer")
    Richard Rosser als Floor Manager
    Lex Cassar als CTU Agent Ryan
    Eddie Driscoll als Security Station Agent
    Michael Khmourov als Yuli

    Link zur Forumsdiskussion

    6x11: 4 p.m. - 5 p.m. (US)
    6x11 + 6x12: 16:00 Uhr - 18:00 Uhr (DE)

    Episoden der 6. Season

    1.578 mal gelesen