7x19 - 2:00am-3:00am

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tag 7: 02:00 Uhr - 03:00 Uhr

    Inhalt

    Während Patricia Eames, Jonas Hodges Lieblingsanwältin, sich fertig macht um ins Weiße Haus zu fahren, telefoniert sie noch mit einem Kollegen. Doch auch dieser kann ihr keine Einzelheiten zu diesem Fall sagen. Er teilt ihr allerdings mit, dass der Secret Service bereits auf sie wartet. Als sie das Haus verlassen will und die Tür öffnet, wird sie jedoch von einem maskierten Mann zurückgedrängt. Er sprüht ihr ein Gas ins Gesicht und sie geht zu Boden. Als sie dort bewegungsunfähig liegt, spritzt der Mann ihr eine Flüssigkeit in die Hand, an der sie schließlich stirbt. Das letzte das sie sieht ist eine zweite Person, die neben ihr kniet. Die Frau sieht ihr zum verwechseln ähnlich. Die Doppelgängerin, Cara Bowden, setzt sich Patricias Brille auf und nimmt ihre Ausweise und Kreditkarten an sich. Der Mann mit der Maske, hantiert mit einem Gerät, durch das er in der Lage ist, Patricias Fingerabdruck des Daumens zu replizieren. Als er damit fertig ist, transplantiert er den Abdruck auf Caras Hand, deren Daumen nun eine hauchdünne Plastikschicht überzieht.

    Beim FBI wurde mittlerweile die Identität von Galvez anhand der Starkwood Überwachungskameras ermittelt. Renee möchte, dass Janis Larry die Daten durchgibt, doch diese teilt ihr mit, dass es ihr bisher nicht gelungen ist Larry zu kontaktieren.

    Tony schießt sich derweil in die Seite, um jeglichen Verdacht von sich abzulenken. Danach kontaktiert er Galvez per Handy, um ihm mitzuteilen, dass er sich versteckt halten soll. Der Kanister ist für die Leute, für die Tony arbeitet, eine Menge Geld wert. Als das FBI am Schauplatz eintrifft, finden sie den verletzten Tony und die Leiche von Larry Moss. Tony informiert die Agenten, dass sie in einen Hinterhalt geraten sind.

    Beim FBI verabschiedet sich Kim von Renee, da sie zum Flughafen fahren will, um zurück nach Los Angeles zu fliegen. Ihr Vater ist gegen die Behandlung und sie kennt ihn gut genug um zu wissen, dass es sinnlos wäre, ihn überreden zu wollen. Sie ist allerdings froh darüber, dass sie noch einmal Gelegenheit hatte sich mit ihm auszusprechen. In dem Moment erhält Renee einen Anruf und sie wird über den Tod von Larry Moss informiert. Renee ist am Boden zerstört, da sie jedoch nun die ranghöchste Agentin ist, bleibt ihr nicht viel Zeit für Trauer. Sie versucht sich zusammenzureißen und gibt den Befehl, Verstärkung zum Tatort zu schicken. Janis versucht ihr ihr Beileid auszusprechen, doch Renee will nichts davon hören. Sie will die Verstärkung begleiten und bittet Janis, Larrys Ex-Frau zu informieren.

    Jack ist noch mitten im protokollieren der Geschehnisse des vergangenen Tages und es fällt ihm zusehends schwerer sich zu konzentrieren. Als er durch die offene Tür sieht, wie Renee ein SWAT Team auf den bevorstehenden Einsatz vorbereitet, wird er neugierig und erkundigt sich nach dem Grund des Einsatzes. Er erfährt von Renee, dass noch immer ein Kanister mit der Biowaffe existiert und dass Larry bei einer Schießerei getötet wurde. Jack ist entsetzt über diese Nachricht. Er besteht darauf Renee bei dem bevorstehenden Einsatz zu begleiten. Er verspricht ihr sich sofort zurückzuziehen, sollte sein Gesundheitszustand den Einsatz gefährden. Renee ist auch weiterhin dagegen und lässt ihn einfach stehen. Das bringt Jack jedoch nicht von seinem Entschluss ab. Kurz bevor der Hubschrauber mit Renee an Bord startet, öffnet sich die Tür und Jack steigt zu ihr ein. Als Renee merkt, dass sie ihn nicht umstimmen kann, lässt sie ihn schließlich gewähren.

    Tony wird derweil noch immer von den Sanitätern verarztet. Er beobachtet, welche Bereiche des Geländes die FBI Agenten durchsuchen und kontaktiert in einem unbemerkten Augenblick Galvez, um ihm den Befehl zu geben, sich Richtung Süden zu begeben, da das FBI dort zuletzt nach ihm suchen wird. Das wird Galvez genug Zeit geben, um das C-4, welches er bei sich trägt, zu verteilen, um eine Explosion zu erzeugen. Tony schlägt vor, dass er sich dafür ein leerstehendes Gebäude sucht, welches die FBI Agenten betreten müssen, um es zu durchsuchen. Dadurch erhofft sich Tony, dass das die Agenten genügend abgelenkt werden, um Galvez die Flucht zu ermöglichen.

    Cara, verkleidet als Patricia, trifft im Weißen Haus ein und lässt sich zu Hodges Zelle bringen. Präsidentin Taylor ist derweil äußerst besorgt über Hodges Äußerungen, dass er nur ein kleines Rad in einem viel größeren Getriebe wäre. Sie gibt Olivia den Auftrag dafür zu sorgen, dass er zum FBI überstellt wird, um dort verhört zu werden. Als Cara bei Hodges in der Zelle eintrifft, ist er in keinster Weise überrascht, dass es sich bei der Frau nicht um seine Anwältin handelt. Er weiß ganz genau wer sie ist.

    Er möchte von Cara wissen, wie sie es plant ihn herauszuholen. Sie erklärt ihm allerdings, dass er alle in eine sehr schwierige Situation gebracht habe. Er hätte sich um Senator Mayers Pläne keine Sorgen machen müssen, Starkwood wäre nichts geschehen. Die Biowaffe, die er für sie entwickelt hat, war nicht für seinen eigenen Gebrauch bestimmt gewesen. Alle sind sich einig, das Hodges wohl eine Art Nervenzusammenbruch gehabt haben muss und nicht mehr zurechnungsfähig ist. Es besteht die Befürchtung, dass er die anderen auch in die Sache mit hineinziehen könnte. Hodges erinnert Cara daran, dass er nicht einmal weiß, wer 'die anderen' sind. Nach Caras Meinung weiß er allerdings trotz allem zu viel. Sie droht ihm damit, dass seiner Familie etwas zustoßen könnte und hofft, dass er schlau genug ist 'das Richtige zu tun'. Daraufhin schiebt sie ihm eine kleine Pille zu, die er, sobald sich die Gelegenheit ergibt, nehmen soll. Dadurch kommt es zu einem Herzstillstand und jeder wird glauben, dass es sich um eine natürliche Todesursache handelt. Ohne Hodges als Hauptschuldiger, wird es für die Regierung schwer werden, eine vernünftige Anklage zu formulieren. Starkwoods Vermächtnis würde dadurch für alle Zeiten gesichert. Kurze Zeit später stößt Olivia zu den beiden und teilt Hodges mit, dass er nun zum FBI gebracht wird.

    Cara setzt sich mit Alan Wilson in Verbindung und teilt ihm mit, dass alles nach Plan läuft. Sie hofft, dass das anstehende Verhör beim FBI Hodges dazu bringen wird, der Sache ein Ende zu setzen. Alan will von ihr wissen, ob sie von Tony gehört hat. Sie versichert ihm, dass Tony den Kanister bald zu ihnen bringen wird. Wilson macht ihr klar, dass Tony ihr Mann ist und sie dafür sorgen soll, dass nichts schief geht. Cara hat in Tony allerdings volles Vertrauen und ist sich sicher, dass alles klappen wird.

    Galvez kontaktiert Tony und teilt ihm mit, dass er einen verlassenen Häuserblock gefunden hat, der sich für die Explosion eignet. Tony macht ihm klar, dass er sich beeilen muss, er hat weniger als zwanzig Minuten Zeit, bevor das FBI bis zu dem Gebäude vordringt. Derweil erreichen Jack und Renee mit ihrem Hubschrauber das Gelände. Jack versucht ihr Ratschläge zu geben, wie sie mit dem Schmerz einen Partner verloren zu haben umgehen soll, doch sie will davon nichts hören. Als die beiden aussteigen, ist Tony wenig erfreut darüber, dass Jack nicht im FBI Hauptquartier geblieben ist. Als sie sich den Leichnam von Larry anschauen und Jack die als Beweis sichergestellten Patronenhülsen überprüft, stellt er schnell fest, dass Tony nicht mit der selben Waffe angeschossen wurde, die der Flüchtige bei sich gehabt hat. Jack hegt den Verdacht, dass dem Flüchtigen von einem zweiten Mann geholfen wurde.

    Während der Taxifahrt zum Flughafen, ruft Kim ihren Ehemann Steven an. Sie lässt ihn wissen, dass sie auf dem Weg nach Hause ist. Steven fragt Kim, ob sie Jack gesagt hat, dass er eine vierzehnmonatige alte Enkelin mit Namen Teri hat. Kim hatte es jedoch nicht übers Herz gebracht, ihrem Vater von ihrer Tochter zu erzählen, weil es sonst alles noch schwerer machen würde. Sie lässt Steven wissen, dass sie den 7.10 Uhr Flug nehmen wird und gegen 9 Uhr zu Hause ankommen wird.

    Das FBI ist noch immer dabei das Gelände nach Galvez und dem Kanister abzusuchen. Die Suche wird durch Zivilisten erschwert, die gegen die Kontrolle ihrer Wohnungen ohne Durchsuchungsbefehl protestieren. Renee gibt den Befehl jeden zu verhaften, der sich dem FBI in den Weg stellt. Jack hat derweil Schwierigkeiten die stärker werdenden Krämpfe zu unterdrücken und er entschuldigt sich für einen Moment. An einem ungestörten Platz spritzt er sich das krampfhemmende Mittel, dass er von Dr. Macer bekommen hat. Tony beobachtet ihn dabei und will von Jack wissen, warum er nicht im FBI Hauptquartier geblieben ist. Jack erklärt Tony, dass Renee ihren Partner verloren hat und dass er ihr einfach schuldig ist, sie bei der Sache hier zu unterstützen.

    Das FBI wird plötzlich von einem seiner Leute kontaktiert, die Funkverbindung ist allerdings stark gestört. Daher merkt auch niemand, dass es sich gar nicht um den FBI Agenten Stoller handelt, sondern um Galvez, der den eigentlichen FBI Agenten getötet hat, um an sein Funkgerät zu kommen. Galvez behauptet, er hätte Sichtkontakt auf die gesuchte Person und den Kanister gehabt und gesehen, wie er in ein verlassenes Gebäude eingedrungen ist. Jack will von ihm wissen, ob noch eine zweite Person bei Galvez sei. Die Antwort ist negativ, was Jack sehr beunruhigt. Renee und ihr Team bereiten sich darauf vor auszurücken, um das Gebäude zu kontrollieren. Da Jack sich nicht gesund genug fühlt, um bei dem Einsatz mitzuwirken, bleibt er zurück, um das Geschehen per Monitor zu überwachen.

    Der Gefangenentransporter mit Jonas Hodges an Bord befindet sich zur gleichen Zeit auf dem Weg zum FBI, um ihn dort für sein Verhör abzuliefern. Da die beiden Soldaten im vorderen Teil des Wagens sitzen, kann Hodges die Pille, die er von Cara Bowden erhalten hat, unbemerkt aus seiner Tasche holen. Nach kurzem zögern schluckt er sie hinunter. Nur Augenblicke später beginnt sie ihre Wirkung zu zeigen und Hodges erleidet einen Herzinfarkt. Die Soldaten brechen sofort ihre Fahrt Richtung FBI ab und bringen Hodges ins nächstgelegene Krankenhaus.

    Galvez, der sich noch immer für den toten FBI Agenten ausgibt, lockt das FBI bis ins zweite Stockwerk des verlassenen Wohnhauses. Derweil erhält Jack einen Anruf von Agent Mizelli, der Jacks Aussage beim FBI protokolliert hat. Es gab wohl eine Ungereimtheit in Jacks Aussage und er möchte hierfür gerne Klarheit schaffen. Er will von Jack wissen, ob der Mann, den Tony verhörte und der sie mit dem Hinweis auf den Angriff auf das Weiße Haus versorgt hatte, wirklich den Namen Vincent Cardiff trug. Jack ist sich absolut sicher, dass er sich bei dem Namen nicht getäuscht hat. Bevor sie die Sache jedoch endgültig klären können, bemerkt Jack etwas Verdächtiges auf einem Monitor und unterbricht die Verbindung.

    Während Renee und ihre Leute das Gebäude durchsuchen, entdeckt Jack auf den Überwachungsmonitoren, dass Stollers Transponder nicht im Gebäude angezeigt wird, sondern ein Stück außerhalb. Ihm wird sofort klar, dass es sich um eine Falle handeln muss und er kontaktiert Renee um sie zu warnen. Die Agenten treten sofort den Rückzug an, doch Galvez hat den Funkverkehr abgehört und zündet umgehend das C-4. Es kommt zu einer riesigen Explosion. Als dadurch Chaos ausbricht, übernimmt Jack sofort das Kommando und befiehlt den FBI Agenten, die Stellung zu halten. Er ist davon überzeugt, dass die Explosion als Ablenkung dienen soll, um Galvez die Flucht zu erleichtern.

    Als Jack und Tony das brennende Gebäude erreichen, begibt sich Tony sofort in das Gebäude um nach dem rechten zu sehen, während Jack sich nach Renee erkundigt. Es hat sie jedoch keiner gesehen. Tony trifft sich derweil mit Galvez, der sich Stollers Uniform angezogen hat und sich dadurch unbemerkt inmitten der FBI Agenten bewegen kann. Galvez bestätigt Tony, dass er den Kanister noch bei sich hat. Danach schmiert er sich das Blut eines toten FBI Agenten ins Gesicht und auf die Brust, um Verletzungen vorzutäuschen.

    Nach kurzer Suche findet Jack Renee schließlich in dem zerstörten Gebäude. Sie ist unverletzt, ihr Funkgerät funktioniert allerdings nicht mehr. Sie ist gerade dabei einen schwer verletzten Agenten zu versorgen, als Jack zu ihr stößt. Sie hat den Verdacht, dass wer auch immer für die Explosion verantwortlich war, das genaue Vorgehen des FBI kannte. Jack kommt daraufhin ein furchtbarer Verdacht. Er kontaktiert Agent Mizelli beim FBI und dieser informiert ihn darüber, dass Vincent Cardiff nicht tot ist, obwohl Tony dies behauptet hat. Cardiff wurde erst vor ein paar Stunden aufgegriffen und verhaftet, als er versuchte illegal die Grenze nach Kanada zu überqueren.

    Tony hat gerade dafür gesorgt, dass Galvez in einem Krankenwagen die Flucht ermöglicht wird, als Jack bei ihm auftaucht und ihn mit seiner Entdeckung konfrontiert. Während der Krankenwagen davonfährt, zieht Jack die Waffe und richtet sie auf seinen Freund. Tony versucht sich aus der Sache herauszureden, doch Jack glaubt ihm kein Wort. Plötzlich kehren jedoch Jacks Krämpfe zurück und er kann sich nur mit Mühe aufrecht halten. Schließlich bricht er zusammen und Tony nimmt ihm die Waffe aus der Hand. Während Jack sich am Boden windet, zieht Tony Jacks Täschchen mit den Spritzen aus der Jacke und hält sie ihm vors Gesicht. In dem Moment kommen zwei Sanitäter herbeigelaufen und Tony versteckt schnell die Waffe. Er bittet die beiden Jack zu helfen und geht davon. Jack versucht derweil die Sanitäter zu warnen, doch durch die Krämpfe ist er nicht in der Lage zu sprechen.

    Nachdem der Krankenwagen, in dem Galvez transportiert wird, den Absperrbereich verlassen hat, ersticht Galvez den Sanitäter und nimmt den Fahrer als Geisel.



    Kritik / Review

    fehlt.

    Body Count

    1) 02:03: Patricia Eames
    2) 02:36: FBI Agent Stoller
    3) 02:48: Unbekannte Anzahl von FBI Agenten
    4) 02:59: Sanitäter

    Episode Credits


    Drehbuch

    David Fury

    Regie

    Michael Klick

    US Erstausstrahlung

    20.04.2009

    DE Erstausstrahlung

    11.05.2009

    Hauptdarsteller

    Kiefer Sutherland als Jack Bauer
    Cherry Jones als President Allison Taylor
    Annie Wersching als Renee Walker
    Colm Feore als First Gentleman Henry Taylor
    Bob Gunton als Ethan Kanin
    Jeffrey Nordling als Larry Moss
    Rhys Coiro als Sean Hillinger
    Janeane Garofalo als Janis Gold
    Carlos Bernard als Tony Almeida

    Gastdarsteller

    Elisha Cuthbert als Kim Bauer
    Will Patton als Alan Wilson
    Sprague Grayden als Olivia Taylor
    Amy Price-Francis als Cara Bowden
    Paul Wesley als Stephen
    Gabriel Casseus als Robert Galvez
    Kathryn Gordon als Patricia Eames
    Diego Klattenhoff als Sergeant Cadden
    Rey Gallegos als FBI Agent Mizelli
    Tom Choi als FBI Agent Park
    Romeo Brown als Neale
    Troy Mittleider als FBI Agent Lange
    Jon Voight als Jonas Hodges

    Link zur Forumsdiskussion

    7x19 + 7x20: 02:00 Uhr - 04:00 Uhr (DE)
    7x19 - 2 a.m. - 3 a.m. (US)

    Episoden der 7. Season

    4.285 mal gelesen