Season 6 Sequel - Debrief

Weitergeleitet von „Debrief“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Season 6 Sequel - Debrief

    Inhalt

    (Die Ereignisse finden 15 Stunden nach dem Ende des 6. Tages. statt.)

    21.00 Uhr: Es sind mittlerweile 35 Stunden seit der Detonation der Kofferbombe in Valencia vergangen. Jack sitzt in einem schäbigen Zimmer und isst zu Abend, während er die Nachrichten schaut. Als es an seiner Tür klopft, öffnet er diese und sieht sich zwei FBI Beamten gegenüber. Agent Ramirez teilt ihm mit, dass sie ihn mit zu District nehmen wollen, um ihn wegen der Geschehnisse rund um die Kofferbomben zu befragen. Jack erklärt den Beiden, dass er seine Aussagen bereits bei der CTU zu Protokoll gegeben hat. Ramirez besteht aber darauf, denn der Befehl kommt vom Weißen Haus. Schließlich holt Jack seinen Schlüssel und folgt den Beiden.

    21.42 Uhr: Jack sitzt allein im Verhörzimmer, während Agent Burke sich im Nebenraum befindet und ihn über einen Monitor beobachtet. Nach kurzer Zeit kommt Agent Ramirez in den Raum und setzt sich zu Jack an den Tisch. Er bietet Jack ein Glas Wasser an, dieser lehnt jedoch ab. Daraufhin stellt der Agent das Tonband auf Aufnahme und bittet Jack seinen Namen und sein Geburtsdatum anzugeben. "Jack Bauer, 18. Februar 1966," gibt Jack zu Protokoll. Ramirez möchte von ihm daraufhin eine Bestätigung, dass er die letzten zwei Jahre in China in Gefangenschaft verbracht hat. Jack zögert ein paar Augenblicke, dann antwortet er, dass er nicht weiß, wo er gefangen gehalten wurde. Ramirez geht nicht darauf ein und wiederholt seine Frage noch einmal. Jack bestätigt die Frage schließlich. Als Ramirez von ihm wissen möchte, wie er in Gefangenschaft geraten war, ist Jack jedoch nicht mehr bereit darauf zu antworten. Die Regierung hat bereits eine vollständige Aussage vorliegen und er sieht keinen Grund, alles noch einmal zu wiederholen. Ramirez hatte ihm, als er ihn abholte gesagt, es ginge um seine Aussage bezüglich der Kofferbomben, nicht um seinen Aufenthalt in China. Auf Jacks Frage, was das eine mit dem anderen zu tun hat, weicht ihm der Agent aus und erzählt ihm irgendetwas von 'Rahmenbedingungen schaffen'. Jack hat jedoch keine Lust auf irgendwelche Spielchen und er fordert sein Gegenüber auf, ihm endlich zu sagen, warum er wirklich hier ist.

    Ramirez öffnet daraufhin eine Akte und legt ein Foto vor Jack auf den Tisch. Er erklärt ihm, dass der Mann auf dem Foto den Namen Marcus Holt trägt und dass es sich dabei um einen ihrer Top Agenten in China handelt. Auf die Frage ob er ihn kennt, bestätigt Jack dies. Ramirez will von Jack wissen, ob er weiß, dass Holt tot ist. Jack ist sichtlich schockiert und erklärt, dass er davon nichts gewusst hat. Auf seine Frage, wann Holt ums Leben gekommen ist, erhält er von Ramirez als Antwort, dass der Agent vor achtzehn Monaten, zwei Monate nachdem Jack in Gefangenschaft geriet, getötet wurde.

    Jack erkundigt sich, wie Holt ums Leben kam, doch Ramirez gibt ihm darauf keine Antwort. Er dreht die Frage vielmehr um und will von Jack wissen, was genau geschehen ist. Jack dämmert nun langsam, um was es hier eigentlich geht und das er unter Verdacht steht, während seiner Gefangenschaft die Identität von Marcus Holt preisgegeben zu haben. Die Regierung ist der Ansicht, dass Holts Undercover Identität verraten worden ist und es stellt sich die Frage, von wem die Informationen stammen. Jack ist entsetzt über diese Anschuldigung und sagt Ramirez das auch. Dieser packt allerdings nur seine Akten zusammen, um kurz nach draußen zu gehen. Er legt Jack beim hinausgehen nahe, die Zeit zu nutzen, um seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Aufgebracht schreit Jack Ramirez hinterher, dass er während seiner Zeit in China keinerlei Informationen preisgegeben hat.

    22.30 Uhr: Ramirez und Burke beobachten Jack durch die verspiegelte Glasscheibe des Verhörzimmers, wie er unruhig auf seinem Stuhl hin und her rutscht. Ramirez möchte von Burke wissen, ob Jack die Wahrheit sagt, oder nicht. Dieser kann ihm anhand von Jacks Biowerten, die er über einen Monitor überwacht, allerdings keine eindeutige Auskunft geben. Die Werte schlagen wie wild in sämtliche Richtungen aus, was es unmöglich macht, stichhaltige Rückschlüsse zu ziehen.

    Da der Computer keine brauchbaren Informationen zu bieten hat, erkundigt sich Ramirez nach Burkes professioneller Meinung. Burke ist der Ansicht, dass Jack Marcus Holt verraten hat und sie sich daher für eine härtere Gangart entscheiden sollten, um Jack zum Reden zu bringen. Ramirez erinnert Burke daran, dass es nicht einfach sein wird, Jack zu einer Aussage zu zwingen. Burke ist jedoch sehr zuversichtlich, da Cheng es ja schon einmal geschafft hat. Als Ramirez schließlich zustimmt, öffnet Burke seinen Koffer und holt eine Spritze heraus.

    22.33 Uhr: Ramirez befiehlt Agent Ryan, Jack Bauer im Verhörzimmer Handschellen anzulegen, damit er ihnen beim Verhör keine Probleme bereitet. Als Ryan und ein Kollege das Zimmer betreten, bittet er Jack die Arme hinter dem Stuhl zu verschränken, mit den Handflächen nach außen. Jack weiß sofort was gespielt wird und springt von seinem Stuhl auf. Ryan erklärt ihm mit ruhiger Stimme, dass es für alle besser ist, wenn er seinen Befehlen Folge leistet, da sie ihn sonst mit Gewalt ruhig stellen müssten. Nach kurzem zögern setzt Jack sich wieder hin und verschränkt seine Arme, wie befohlen, hinter der Stuhllehne. Agent Ryan legt ihm daraufhin die Handschellen an. Unbemerkt von den anderen, drückt er Jack anschließend den kleinen, dazugehörigen Schlüssel in die Hand. Ein Ausdruck der Überraschung huscht über Jacks Gesicht, doch er hat sich schnell wieder im Griff.

    Einige Augenblicke später betritt Agent Burke das Verhörzimmer. Als Jack die Spritze in dessen Hand sieht, fragt er ihn zynisch, ob er zu dem Verhör hinzugezogen wurde, oder ob er sich freiwillig gemeldet hat. Burke erwidert, dass er nur Befehle befolgt. Sarkastisch erwidert Jack, dass sich das hier anscheinend langsam zum Standardspruch entwickelt.

    Als Agent Ramirez den Raum betritt, will er von Jack ohne Umschweife wissen, ob er ihnen nun vielleicht doch noch etwas zu sagen hätte. Jack bleibt jedoch bei seiner Aussage, dass er Agent Holt nicht verraten hat, da er die zwanzig Monate, während er in China war, kein einziges Wort gesagt hat. Er verweist auf Cheng, der sich in Haft befindet und dies bestätigen kann. Ramirez erklärt Jack daraufhin, dass sie bereits mit Cheng gesprochen haben. Von ihm haben sie die Informationen, dass Jack Holt verraten hat. Jack versucht ihnen klar zu machen, dass Cheng lügt und dass er ihnen einfach genau das erzählt, was sie hören wollen. Burke ist sich allerdings absolut sicher, dass Cheng nicht lügt. Auch Jacks Hinweis, dass man einen Lügendetektor austricksen kann, wenn man weiß wie, prallt an den beiden Agenten wirkungslos ab.

    Ramirez konfrontiert Jack mit der Tatsache, dass ihm während seiner Gefangenschaft über Wochen, vielleicht sogar Monate, psychoaktive Drogen injiziert worden sind. Er will von Jack wissen, ob er dies etwa abstreiten will. Jack wendet den Blick, von Erinnerungen überwältigt, von Ramirez ab und verneint dies mit rauer Stimme. Ramirez erklärt Jack, dass Cheng ihnen eine Liste der Drogen gegeben hat, die dabei verwendet wurden. Eine davon ist dafür bekannt, dass sie das Verhalten enthemmt und tiefgreifende Gedächtnislücken verursachen kann. Selbst wenn Jack Holt verraten hat, wäre es also möglich, dass er sich einfach nicht daran erinnern kann. Jack weiß sehr wohl, welche Auswirkungen die Droge hat, aber er ist trotzdem davon überzeugt, nichts gesagt zu haben.

    22.37 Uhr: Da Jack von seiner Aussage nicht abrückt, soll Burke ihm eine Substanz injizieren, die ihm dabei helfen soll, sich zu erinnern. Doch dazu kommt es nicht, denn Jack hat sich, mit dem Schlüssel, den Agent Ryan ihm in die Hand gedrückt hatte, längst befreit. Blitzschnell nimmt er Burke in einen Würgegriff, als dieser die Spritze ansetzen will. Ramirez, Ryan und die anderen Agenten ziehen sofort ihre Waffen, doch Jack droht ihnen, Burke das Genick zu brechen, sollte auch nur einer daran denken zu schießen. Ramirez versucht Jack zu beruhigen, doch dieser hat nur ein Ziel vor Augen: das man ihm endlich glaubt. Er kannte Marcus Holt seit Jahren, sie waren Freunde und Partner. Falls Ramirez, oder seine Kollegen, wirklich glauben, er hätte auch nur eine Sekunde von dem vergessen, was in China geschehen ist, dann können sie ihn gerne erschießen. Mit diesen Worten stößt er Burke beiseite und breitet die Arme aus. Sie können machen was sie wollen, er ist aber auf keinen Fall bereit zu akzeptieren, dass man ihn für den Tod von Marcus Holt verantwortlich machen will. Als er die Agenten ein weiteres Mal anbrüllt und sie auffordert zu schießen, gibt Ramirez den Befehl die Waffen zu senken. Die Verzweiflung in Jacks Stimme scheint ihn, im Gegensatz zu Burke, überzeugt zu haben, denn er teilt Jack schließlich mit, dass er gehen kann. Jack zögert nicht, doch dicht vor Ramirez bleibt er kurz stehen. Er warnt ihn und gibt ihm den Rat, zu Gott zu beten, sollten sie sich jemals wieder begegnen, denn dann, würde er ihn töten. Mit diesen Worten lässt Jack Ramirez stehen und verlässt den Raum.

    24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29 24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29 24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29 24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29 24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29 24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29 24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29 24tv-forum.de/index.php/Attach…82bbeabb46446a1eee5e19e29

    Kritik / Review

    fehlt.

    Body Count

    Keine Verluste

    Episode Credits

    US Erstveröffentlichung

    21.05.2007 (Episode 1)
    28.05.2007 (Episode 2)
    04.06.2007 (Episode 3)
    11.06.2007 (Episode 4)
    18.06.2007 (Episode 5)

    DE Erstveröffentlichung

    02.10.2008 (Season 6 DVD)

    Hauptdarsteller

    Kiefer Sutherland als Jack Bauer
    Esai Morales als Agent Jorge Ramirez
    Martin A. Papazian als Rick Burke
    Lex Cassar als Agent Ryan
    Paul Joyner als Agent Moss
    Howard Gordon als Marcus Holt (photo only)

    Link zur Forumsdiskussion

    Season 6 Debriefing

    Episoden der 6. Season

    Bilder
    • 01_06-1.jpg

      10,24 kB, 216×161, 223 mal angesehen
    • 02-07-1.jpg

      15,74 kB, 216×161, 225 mal angesehen
    • 02-11-1.jpg

      13,57 kB, 216×160, 215 mal angesehen
    • 03_12-1.jpg

      17,19 kB, 216×162, 215 mal angesehen
    • 03_16-1.jpg

      15,62 kB, 216×161, 221 mal angesehen
    • 04_41-1.jpg

      16,35 kB, 216×163, 218 mal angesehen
    • 05_13-1.jpg

      12,47 kB, 216×161, 217 mal angesehen
    • 05_21-1.jpg

      10,18 kB, 216×164, 213 mal angesehen

    2.009 mal gelesen