Militärische Kampfdrohnen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Militärische Kampfdrohnen (Military Aerial Drones)
    Militärische Kampfdrohnen

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Eine Drohne ist ein unbemanntes, in der Regel wiederverwendbares Flugzeug (engl. unmanned aerial vehicle, UAV, auch uninhabitated aerial (oder air) vehicle). Im englischen Sprachgebrauch werden UAVs weiter eingeteilt in drone und remotely piloted vehicle (RPV) dabei ist eine drone ein UAV, das einer vorprogrammierten Routine folgt, während ein RPV ferngesteuert wird.

    Drohnen werden vorwiegend zu militärischen Zwecken eingesetzt. Einige Drohnen, etwa der amerikanische RQ-1 Predator, können bewaffnet sein und werden im militärischen Sprachgebrauch als unmanned combat air vehicle (UCAV) bezeichnet. Die erste ausschließlich als UCAV konzipierte Drohne ist die Boeing X-45, welche voraussichtlich 2008 in Dienst gestellt wird und alle Funktionen eines Angriffsflugzeugs erfüllt.

    Andere dienen der Aufklärung und Überwachung. Ferner werden ausrangierte Flugzeuge nach Einbau einer Fernsteuereinrichtung als Zieldrohnen zu Übungszwecken und zur Erprobung der Wirkung von Abwehrwaffen verwendet.

    870 mal gelesen