SAS (Special Air Service)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • SAS (Special Air Service) ... ist eine Spezialeinheit der British Army...
    SAS (Special Air Service)

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Der Special Air Service (SAS), ist eine Spezialeinheit der British Army, die 1941 während des Zweiten Weltkriegs vom schottischen Lieutenant Colonel David Stirling aufgestellt wurde. Der SAS operiert weltweit und ist bei dem Dorf Credenhill in der Nähe von Hereford stationiert und gilt als eine der erfahrensten und als die dienstälteste noch existierende Spezialeinheit der Welt.

    Zu den Aufgaben des SAS zählen das Sammeln von Informationen über den Feind (Militärische Aufklärung), die Durchführung von Sabotage hinter feindlichen Linien, das Markieren von Zielen für den Beschuss und die Befreiung von gefangenen Soldaten oder Zivilisten. Neben Kriegseinsätzen wird der SAS auch als Antiterroreinheit im Inland eingesetzt, vor allem zur Geiselbefreiung, aber auch zur gezielten Eliminierung von Staatsfeinden (z. B. Mitgliedern der IRA oder anderen von der britischen Regierung als Terroristen eingestuften Personen oder Gruppierungen). Er bildet Spezialeinheiten befreundeter Länder aus und handelt bei Bedarf auch verdeckt, so dass eine Beteiligung der britischen Regierung nicht erkennbar ist. Bemerkenswerterweise übernimmt der zum Militär gehörende SAS auch Aufgaben einer polizeilichen Spezialeinheit, dazu gehört unter anderem der Schutz hoher britischer Würdenträger. Hier ist er noch am ehesten vergleichbar mit der israelischen Sajeret Matkal, mit dem immer wieder gemeinsame Übungen abgehalten werden.

    Das Motto des SAS lautet: Who dares wins (dt. Wer wagt, gewinnt)

    Das inoffizielle Motto des SAS ist: Who cares who wins (dt. Wen interessiert es, wer gewinnt)

    Ausführlicher Artikel bei Wikipedia: Special Air Service

    3.769 mal gelesen