1x03 - 2:00am-3:00am

Weitergeleitet von „1x03“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tag 1: 02:00 Uhr - 03:00 Uhr

    Inhalt

    Als Jack zur CTU zurückkehrt, stellt er Nina zur Rede. Doch diese bestreitet alles und beteuert, nichts von der Zugangskarte zu wissen. Als Jamey das Erstellungsdatum der Daten auf der Karte herausfindet, muss Jack allerdings zugeben, dass Nina nicht der Spitzel sein kann. An dem fraglichen Tag im Januar waren die beiden zusammen in Santa Barbara.

    David Palmer trifft sich währenddessen in einer Tiefgarage mit Carl Webb. Der Senator erzählt ihm von Maureen Kingsleys Telefonanruf. Sie hat angeblich Beweise dafür, dass sein Sohn Keith in ein Verbrechen verwickelt war: vor einigen Jahren wurde Palmers Tochter Nicole vergewaltigt und der Täter kam damals bei einem Sturz aus dem Fenster ums Leben. Man ging von Selbstmord aus, doch Maureens Beweise sprechen dafür, dass Keith ihn damals gestoßen hat. Webb verspricht, der Sache auf den Grund zu gehen.

    Als Gaines auf den neuen Deal einwilligt und das Geld auf Mandys Konto transferiert, bringt Bridget ihn zum Versteck der Presse-ID-Card. Doch als die Karte sicher in Gaines’ Besitz ist, wird Bridget von einem Scharfschützen erschossen.

    Dan und Rick fahren derweil mit Kim und Janet zu einem kleinen Flughafen, um dort auf ihren Boss zu warten. In einem unbeobachteten Augenblick gelingt Kim und Janet die Flucht vor ihren Entführern. Durch einige glückliche Umstände kann Kim einem Fremden das Handy abnehmen und ihre Mutter anrufen, doch Dan und Rick sind den beiden Mädchen immer noch dicht auf den Fersen. Auf ihrer Flucht durch North Hollywood wird Janet plötzlich von einem Auto erfasst. Im selben Augenblick erwischen die beiden Jungs Kim und zerren sie fort, während Janet leblos am Boden liegend zurück bleibt.



    Kritik / Review

    fehlt.

    Body Count

    02:55: Bridgit -- Mandys Freundin

    Episode Credits

    Drehbuch

    Joel Surnow, Michael Loceff

    Regie

    Stephen Hopkins

    US Erstausstrahlung

    20.11.2001

    DE Erstausstrahlung

    05.09.2003

    Hauptdarsteller

    Kiefer Sutherland als Jack Bauer
    Leslie Hope als Teri Bauer
    Sarah Clarke als Nina Myers
    Elisha Cuthbert als Kim Bauer
    Dennis Haysbert als Senator David Palmer
    Penny Johnson Jerald als Sherry Palmer
    Carlos Bernard als Tony Almeida

    Gastdarsteller

    Mia Kirshner als Mandy
    Michael Massee als Ira Gaines
    Daniel Bess als Rick Allen
    Matthew Carey als Dan Mounts
    Jacqui Maxwell als Janet York
    Rudolf Martin als Jonathan Matijevich
    Karina Arroyave als Jamey Farrell
    Vicellous Shannon als Keith Palmer
    Zach Grenier als Carl Webb
    Kim Murphy als Bridgit
    Keram Malicki-Sanchez als Larry Rogow
    Glenn Morshower als Aaron Pierce
    Richard Burgi als Alan York
    Stephen DuVall als Rocco
    Marcus Brown als Teenager #1
    Joe Nieves als Teenager #2
    Carmen Mormino als Businessman

    Die wichtigsten, deutschen Synchronsprecher

    Tobias Meister als Jack Bauer
    Marion von Stengel als Teri Bauer
    Saskia Weckler als Kim Bauer
    Anke Reitzenstein als Nina Myers
    Robin Bosch als Tony Almeida
    Holger Mahlich als George Mason
    Tina Eschmann als Jamey Farrell
    Ben Hecker als David Palmer
    Ulrike Johannson als Sherry Palmer
    Stefanie Kindermann als Mandy
    Joachim Siebenschuh als Alan York
    Eva Michaelis als Janet York
    Tim Knauer als Rick
    Erik Schäffler als Ira Gaines

    Nichts ist Perfekt

    Eines haben alle Serien und Filme gemeinsam - nichts ist perfekt! Auch wenn einem beim ersten Ansehen alles korrekt erscheint, logische Löcher in der Handlung sind anscheinend nicht zu vermeiden; und bei „24“ ist das nicht anders.

    Allem voran hat „24“ mit den Entfernungen in Los Angeles zu kämpfen. In der Regel brauchen die Charaktere etwa die Hälfte der Zeit, die man in Wirklichkeit brauchen würde - ohne Stau!! Deshalb werde ich im Folgenden auf diesen Aspekt lieber erst gar nicht eingehen, da diese Sektion sonst völlig ausufern würde ;) !! Auch ist der Stadtplan von Los Angeles in „24“ äußerst fiktiv und entspricht oft in keinster Weise der Wirklichkeit.
    • Als Jack den Anruf zwecks der Identifikation des abgeschnittenen Fingers bekommt, behauptet der Mann am anderen Ende der Leitung, es wäre 1 Stunde seit Jacks Anruf vergangen - in Wirklichkeit waren es aber nur 20 Minuten!
    • Die Waffenexperten von 24 scheinen Probleme mit der Physik von Scharfschützengewehren zu haben: Der Schuß 8m 2:55 Uhr ist zu hören und die Person wird getroffen. Richtig ist aber: Im Normalfall befindet sich der Scharfschütze weit von seinem Ziel entfernt; beim Schießen erfolgt erst der Einschlag der Kugel und danach ist der Schuß zu hören.


    Link zur Forumsdiskussion

    Folgen: 02:00 - 04:00 (dt.)

    Episoden der 1. Season

    1.547 mal gelesen